Beiträge von bagheera

    da ich den eindruck habe, daß ein posting hier manchmal erst recht auf solche auktionen aufmerksam macht, hab ich erstmal ganz bewusst nichts geschrieben, so lange die auktion läuft, um den schwachsinn nicht noch mehr zu befeuern.

    aber nun ist das ding ja durch.

    und wieder mal weiß ich nicht, ob ich lachen oder heulen soll!

    sind die ganzen jahre und mühsame arbeit vieler sammler zum thema fälschungserkennung womöglich für die katz?

    was ist das am ende? dummheit? gier? ich meine, wo wir (deutschen) im allgemeinen eher pessimistisch sind, haben manche dann bei sowas tatsächlich hoffnung - wider aller deutlich sichtbarer hinweise - und hauen die kohle nur so raus? naja, so schlecht scheint's manchen dann ja nicht zu gehen...

    harald (k.) - im ernst: 335 €?

    aber vlt. hast du ja glück und bekommst noch ein angebot an unterlegene bieter?! wenn ich mir die (vielsagende) gebotsübersicht ansehe, könnte das durchaus passieren.

    wer so hochpreisige sachen sammelt/kauft sollte ein mindestmaß an fachkenntnis besitzen!

    spürt man den frust, der aus meinen zeilen spricht?

    der schlumpf ist sowas von eindeutig kein original dunkelblauer! harald (z.) hat das richtig erkannt: der rechte schlumpf in der auktion ist ganz sicher

    typ 3 = kennung unter rechtem fuß! dunkelblau = typ 1 = kennung IMMER unter linkem fuß! mehr muß man dazu eigtl. gar nicht sagen.

    das einzige, wo ich mir nicht ganz so sicher bin, ob original oder doch nicht, ist die lange flöte. allerdings bei 401 € für 'nen schrott-schlumpf tut das auch nichts mehr zur sache!

    bei verkäufern, die auf die neue zahlungsabwicklung umgestellt haben, gibt es die normale banküberweisung definitiv nicht mehr als zahlungsmethode!


    https://www.ebay.de/help/polic…d-payments-policy?id=4269


    @Who is eBay: beziehst du dich auf diese bunte-bildchen-mail?:


    überweisung-ebay.jpg


    tatsächlich ist da "überweisung" als zahlungsmethode aufgeführt. das ist aber offenbar ein fehler und sehr verwirrend!

    klickt man das grüne feld (einfach bezahlen) an, erscheint das:


    https://pages.ebay.de/einkaufen/bezahlung.html


    hier ist die überweisung dann nicht mehr aufgeführt.


    aus dem ebay-verkäuferforum zum thema:


    https://community.ebay.de/t5/Z…klung/td-p/4456430/page/3


    i-wie ist das ganze schon lustig (naja, wohl doch eher nicht...):

    nicht nur, dass ebay die gute alte überweisung als zahlungsmethode rausschmeisst, sie diskreditiert diese auch noch als unsicher/unzuverlässig (was ja absoluter blödsinn ist)! zitat ebay-grundsatz zu zahlungsmethoden:


    "Um eine positive Einkaufs- und Verkaufserfahrung zu gewährleisten, erlauben wir nur sichere und benutzerfreundliche Zahlungsmethoden, die für Käufer und Verkäufer einen guten Schutz bieten."


    hmmm...und wie lässt ebay doch gleich die zahlungen dem verkäufer zukommen? ach ja - richtig: ausschließlich per überweisung! ironie?


    viele verkäufer beklagen im ebay- verkäuferforum inzwischen starke umsatzeinbrüche, die wohl nicht alle mit dem "sommerloch" erklärbar sind, sondern wohl darauf zurückzuführen sind, daß viele käufer die überweisung zur zahlung genutzt haben.

    bleibt abzuwarten, was passiert, wenn dann auch noch paypal als zahlungsoption wegfällt.

    mal ehrlich: wer von euch nutzt google pay, apple pay oder klarna???


    noch ein kleines update zu eigenen erfahrungen:

    mein haupt-verkaufsaccount sollte bis zum 28.5.2021 auf die neue zahlungsdabwicklung umstellen. am 8.6.2021 erhielt ich von ebay die nachricht, daß die frist abgelaufen ist. zu diesem zeitpunkt hatte ich noch einige sofortkauf-angebote laufen. inzwischen kann ich diese zwar nicht mehr bearbeiten, aber sie wurden seither schon 2 mal automatisch nach ablauf der 30-tagefrist von ebay neu eingestellt. aktuell bis 7.8.2021. mal sehen, was dann passiert. da ich nicht umgestellt habe, laufen sämtliche angebote noch zu den alten bedingungen (zahlungsmethoden/gebühren)!

    bei meinem ausweich-account war die frist am 20.7. abgelaufen. auch hier wurden die sofortkaufangebote automatisch verlängert und laufen nun noch mindestens bis 27.8.

    ach ja - und ein anderer account hat bis jetzt noch nicht mal eine aufforderungs-mail zum umstellen bekommen...

    erstmal ein danke für den tollen bericht an andreas!


    Un dann habe ich in meinem Fotoarchiv weitere ähnliche Soldaten gefunden.

    Die Auktionen in Belgien habe ich leider nicht gewonnen bzw. verpennt.

    Das schein teine weitere "Serie" mit ähnlichen Figuren zu sein.

    könnte es sein, daß bei den figuren auf den bildern (zumindest bei den figuren, um die es im bericht geht, die rot/weißen soldaten kenne ich nicht) einfach der sockel und die steckzapfen unter den füssen entfernt wurden?

    leider hab ich kein fahrzeug zum vergleichen hier, aber mir drängt sich da eine frage auf:


    könnte der für die fahrzeuge benutzte faden der gleiche sein, der auch beim lasso vom jimmy (westernland) und bei "schmuck, den du dir selbst herstellen kannst" verwendung fand? stammt ja auch alles aus etwa der gleichen zeit (78 - 81).

    bei Alexander Kutsche

    ebenfalls als Maraja Neuaflage.

    wo hast du diese angabe auf der kutsche-seite gefunden?

    ich finde nur folgende angabe (zum hersteller "C"): "C - wahrscheinlich aus Italien (ev. Maraja?)"


    also keineswegs sicher, sondern mit (mehreren) fragezeichen versehen.


    ich finde, man sollte schon korrekt zitieren bzw. korrekte angaben machen, sonst entstehen legenden.

    Gut, ich sehe das etwas anders.

    das ist natürlich dein gutes recht! genauso gibt aber auch mein beitrag nur meine persönliche einschätzung/meinung wieder.


    Wenn man den Gustl sieht, ist es schon ziemlich offensichtlich.

    Immerhin gibt es 10 Unterschiede zu einer herkömmlichen Serienfigur.

    deiner argumentation, was die gustl-variante auszeichnet, möchte ich ja gar nicht wiedersprechen!


    Weiß nicht, wieso das "nur eine Spielerei" sein soll.

    weil im grunde die meisten varianten "nur spielereien" sind - nein?


    Und was bedeutet ein Zwerg ist ein Zwerg ist ein Zwerg?

    Ein Schlumpf ist ein Schlumpf ist ein Schlumpf!

    da hast du natürlich recht! aber abgesehen von wahrscheinlich stark unterschiedlichen produktionszahlen (schlümpfe-lizenz-80er/zwerge-keine lizenz-90er) - wodurch der vergleich, wie ich finde, doch etwas hinkt - sind schlümpfe sicher die gefragteren figuren. nicht zuletzt, weil sie eben nicht nur von ü-ei sammlern gesammelt werden.


    Oder sind Schlumpfvarianten generell besser als Zwergenvarianten, weil Schlümpfe nunmal einfach die besseren Figuren sind?

    ganz sicher nicht! aber eben die figuren, für die sich eine größere sammlerzahl interessiert - s.o.


    Fakt ist, dass von dem Gustl bis dato wahrscheinlich weniger aufgetaucht sind, als vom silber bemalten Spiegel des Eitlen.

    das mag wohl so sein. aber ich denke, nicht nur die seltenheit, sondern vor allem auch die großen und sofort augenfälligen unterschiede von figur UND zubehör im vergleich zur serienfigur/serienspiegel wecken doch die größeren begehrlichkeiten.


    Wer entscheidet denn, welche Varianten die besseren sind?

    in dem sinne sicher kein einzelner, sondern - wie bei allem - der markt.

    sofortkaufpreise sind (meistens) sowas von relativ! würde der gustl in einer auktion laufen, schätze ich, würde sich das ergebnis im niederen dreistelligen bereich bewegen.

    wenn nun schon vergleiche bemüht werden, so würde ich den gustl eher wie die fussballschlümpfe mit langen hosen, oder auch die robin hood waldtiere aus hellem gm sehen. vergleichbar insofern, was hohe katalogpreise und auf dem markt tatsächlich erzielbare preise betrifft. jedenfalls beruhen die katalogpreise der fussballschlümpfe mit langen hosen, wie ich aus sicherer quelle weiß, auf den wünschen eines einzigen sammlers, der zu einem bestimmten zeitpunkt einige davon veräussern wollte. werden solche schlümpfe aber tatsächlich mal in einer auktion angeboten, gehen die preise oft noch nicht mal richtung dreistellig!

    nun könnte man einwerfen, daß bei den fussballschlümpfen, dadurch, daß die langen hosen recht einfach zu fälschen sind, eine gewisse unsicherheit besteht, was sich dann auf die erzielten preise auswirkt. aber ich bin mir ziemlich sicher, für einigermaßen begabte "künstler" ist auch der gustl eine lösbare aufgabe! wenn man dann noch geschickt fotografiert wage ich zu bezweifeln, ob das in einer auktion jemand bemerken würde.

    da ist der grundmaterial-ferdi doch im vorteil!


    Ich möchte nur zu bedenken geben, dass es ja durchaus auch Zwergensammler gibt

    ganz bestimmt gibt es die! aber ist da nicht gerade der anreiz, da es 90er jahre figuren sind, die es in massen gibt und sich entsprechend in großer zahl und günstig beschaffen lassen, um so an viele varianten sehr günstig zu kommen?


    Ich möchte nur zu bedenken geben, dass ... ja für andere Zwerge (aus der gleichen Serie!) bereits Preise zwischen 1000-2000€ erzielt wurden.

    meinst du damit den gm-ferdi? und wann wurde der letzte zu so einem preis verkauft?


    das problem mit so extrem seltenen varianten ist doch, daß sie meist nur einer handvoll spezialisten bekannt sind. gerade diese spezialisten sind aber meistens nicht bereit, für solche stücke groß geld auszugeben, da sie sie lieber selbst günstig erjagen!

    diese erfahrung musste ich vor gar nicht allzu langer zeit selbst mit einem besonderen stück machen...

    mag sein. aber durch das "falsche" gm ist der ferdi als variante einfach viel offensichtlicher. der senf ist halt nur eine "spielerei" (womöglich von nur einem bemaler?).

    und der dunkle ferdi wurde damals einfach nur schwer gehypt (wenn ich mich recht erinnere, wurde der preis maßgeblich durch einen damals sehr umtriebigen sammler lanciert).

    beide varianten sind wohl sicher sehr selten, aber ein zwerg ist ein zwerg ist ein zwerg...