Beiträge von sugabunz

    Für Testware sind da aber letztes Jahr (die letzten 2 Jahre?) verdammt viele aufgetaucht und vorher gar keine. Macht mich skeptisch und ich glaube nicht so ganz daran.


    Ist aber meine Meinung und ich habe diese Figuren nur auf Bildern gesehen und keine in Händen gehalten.


    Gruß

    Nathalie

    Hallo,


    was mich hier etwas stutzig macht:


    Überall wurde der Geigenstab auf der braunen Farbe aufgetragen. Bei der sehr dunklen Variante scheint es anders herum zu sein?!?

    Da würde ich mal genau mit einer Lupe schauen, ob hier nicht nachträglich der Braunton verändert wurde.


    Die Variantenvielfalt der Brauntöne ist sonst bekannt, aber bis auf die ganz helle Variante interessieren sich nicht viele dafür.


    Gruß

    Nathalie

    Hi Jo,


    mit Robin Hood meinst Du sicherlich die Waldtiere.

    Diese sind zusammen mit Hood, Pinocchio und Gepetto aus beigem GM in der UK gewesen.


    Ich meine der Schnabel von Oma Duck ist anders bemalt (einmal komplett orange und einmal nur der Rand). Ich weiß aber nicht mehr welche welche war. :huh:


    Viele Grüße

    Nathalie

    Danke Boris, Du hast ja sogar mehrere verbogene Sträusse. Dann kommt das wohl häufiger vor.

    Bisher war mir das nur bei Stücken mit Gussabdruck bekannt.


    Ich schaue bei der nächsten Gelegenheit mal meine Spiegel durch, ob es dort auch so etwas gibt.

    Die Verformung ist ziemlich sicher bei der Produktion entstanden und nicht nachträglich. Das eine Seite ggf. schneller ausgekühlt ist klingt plausibel für die Verformung. Danke für Deine Einschätzung.


    Danke auch für die Überarbeitung der Tabelle mit Seltenheitsangaben, ich stimme den Angaben zu.


    Viele Grüße

    Nathalie

    Hallo,


    danke für die Bilder Boris, das macht auf jeden Fall sehr deutlich dass es sich hier nicht um eine Form der Ausbleichung handelt. Sondern quasi eine eigene "Rasse" ist :D


    Auch Deine ergänzenden Bilder zu A1 und A2 sind sehr gut, ich habe somit 3x A1 und einmal A2 - das war der, durch den ich beim halten fast durchsehen konnte. Ist A2 dann auch seltener?


    Ich habe noch ein weiteres Stück, dass ich hier gerne zur Diskussion stellen würde.

    Es ist ein C4 Strauss, der verbogen ist. Jedoch weist er keine Dehnstelle auf. Kam er zu früh aus der Form und wurde noch nicht ganz ausgekühlt verbogen? War die Form nicht richtig zusammen gesetzt? Hat noch jmd. so einen Strauss oder das schon einmal gesehen?

    gebogener Blumenstrauß.jpg

    Viele Grüße

    Nathalie

    Ich fürchte, auf diese Idee kamen einige. Schon allein weil ein Erdbeerträumer richtig teuer gehandelt wurde.


    Die richtige Erdbeerblume gibt es jedoch sehr wohl in dem klassischen Erdbeerträumer und einer Figur, die nicht glasig ist. Ich besitze beides.

    Es muss also nicht zwingend die eher orangene Blüte gewesen sein, von der wir hier sprechen.


    Viele Grüße

    Nathalie

    Hallo Boris,


    wieder einmal sehr ausführlich und genau beschrieben - toll!

    Wie akribisch Du die einzelnen Dinge durchgehst und betrachtest ist bewundernswert.


    Auch wenn diese flachen Steckfiguren nicht zu meinem Sammelgebiet gehören, fand ich den Bericht sehr interessant und informativ.

    Komplett heißt daher nicht immer mit Zubehör, viel mehr spielt die Auflage eine Rolle.


    Danke dafür:blume:

    Nathalie

    So also.


    Deine Angaben sind sehr präzise, hier mein Vorgehen.


    Erstmal habe ich getrennt nach mit und ohne Gußabdruck.

    Dann habe ich mir die Rückseiten (ohne Gußabdruck) angeschaut und dann die Vorderseiten.

    Danach kamen die mit Gußabdruck dran.


    Schwierig fand ich die Rückseiten (ohne Gußabdruck), die Striche zu finden oder zu sagen da sind keine hat eine Weile gedauert. Trotz guter Lupe musste ich den Kniff erst raus bekommen, wie ich den Strauß halten oder hinlegen soll. Beim halten waren manche zu transparent, dann hat man nur mehr oder weniger durchgesehen, andere sind meliert oder so erhaben das auch dort Striche schwer auszumachen waren. Mit hinlegen auf hellem Papier und dem richtigen Winkel hat es dann geklappt, der Strich auf der rechten Blüte (von der Rückseite her betrachtet) ist am einfachsten.


    Die Zuordnung zu Deinen "Farbangaben" finde ich eher schwierig - Bilder täuschen zu sehr, aber der UV Test steht noch aus, das hilft sicherlich.


    Leider habe ich nicht alle Formen, ich hatte es insgeheim gehofft.

    Aus Form B habe ich gar keinen.


    Ja, der eigene Eindruck kann täuschen, merke ich auch manchmal.


    Liebe Grüße

    Nathalie


    Hi Mathias,


    ich habe eben auch mal meine Biancas angeschaut und habe eine, bei der das Halstuch auch über dem Mantelkragen auf der Rückseite bemalt ist.


    Bezügl. der Ohren, dem rosa Farbton stimme ich den Vorrednern zu. Paradebeispiel hierzu ist auch der kleine Elefant aus dem Dschungelbuch, dieser war sogar mal mit "weißen" Ohren im Katalog bis herauskam, das es nur eine Ausbleichung ist.


    Viele Grüße

    Nathalie

    Hallo Boris,


    toller Bericht und sehr gut und ausführlich beschrieben.

    Ich habe noch eine Anmerkung


    Der von Dir als C6 beschriebene Strauß existiert meines Erachtens häufiger deformiert als intakt (ich beziehe mich auf Deine Bewertung).

    Vor ein paar Jahren habe ich mich maßgeblich mit zwei Sammlern über dieses Material ausgetauscht und auch einige Stücke in Händen gehalten. Dabei waren die intakten Stücke seltener.


    Dann noch etwas, was ich gehofft habe zu finden bzw. worüber ich gerne mehr erfahren würde. Du schreibst jedoch selbst, das Blume und Spiegel nicht in jederlei Hinsicht mit den Sträußen vergleichbar sind...

    Mir liegt eine Blume vor (rund) die in Richtung Erdbeer Material geht, jedoch ist der Farbton mehr ins orangene und auch nicht so speckig.

    Deinen Ausführungen zufolge müsste es hierzu auch einen Strauß und Spiegel geben, trotz jahrelanger Suche, habe ich dieses Material jedoch kein 2. Mal gesehen. Deinem Bericht zufolge hast auch Du keinen Strauß aus diesem Material. Sehr schade.


    Ich werde auf jeden Fall meine Sträuße mal anhand Deines Berichtes genau zuordnen. Vielen Dank!


    Viele liebe Grüße und bleibt alle gesund

    Nathalie

    Hallo,


    das was Boris schreibt ist richtig und Denis hat auch großen Wert darauf gelegt, dass das was in die Liste kommt nachweislich für Summe X verkauft wurde.

    Bei der Liste handelt es sich daher nicht um persönliche Einschätzungen von Sammlern, sondern ausschließlich um Verkäufe die tatsächlich getätigt wurde.

    Im Gegensatz zum Variantenarchiv, in dem jeder Sammler seine persönliche Einschätzung abgeben kann.


    Natürlich kann sich die Preislage schnell ändern und in berühmten Internetkaufhäusern kann auch mal etwas deutlich günstiger über den Tisch gehen...


    Ich finde die Top 100 Liste eine gute Idee und die Gestaltung ist Denis gut gelungen. :thumbup:


    Viele Grüße

    Nathalie

    Danke Boris für Deine Einschätzung.


    Und ja, Du hast Recht es ist gar kein Ü-Ei Kopf...bin immer davon ausgegangen, weiß aber ehrlich gesagt auch gar nicht mehr woher der Kopf war, nur das er nicht zur Figur gehört. Trotz Deiner schönen Übersicht der Plagiatsköpfe habe ich meinen gar nicht richtig angeschaut, vermutlich weil es der einzige Kopf in dieser Form ist (habe sonst nur die anderen 3 Köpfe auf meinen Epsylons)- dummer faux pas.. :saint:


    Du meinst Dein 3farbiger Kandidat müsste die gleiche Machart sein? Bei meinem dachte ich sogar eine Weile, er könnte im dunkeln leuchten, der Licht/Dunkelheit Test hat aber das Gegenteil bewiesen.

    Auf jeden Fall ist er nicht so anfällig für Arm- und Beinbrüche wie seine Verwandten mit Metallgliedern und ist dennoch ein schönes Objekt, gerade weil er so gut verarbeitet ist.


    Liebe Grüße

    Nathalie