Beiträge von Boris

    Hallo,

    teure Metallfiguren werden seit einigen Jahren massiv gefälscht.

    Mich wundert eigentlich, dass es noch Sammler gibt, die solche Summen für Metaller bezahlen.

    Vielleicht liegt es daran, dass es praktisch keine Infos zu diesen Fälschungen gibt.


    Ob die Piraten aus der obigen Auktion original sind, weiß ich auch nicht.

    Aber sie sehen völlig anders aus, als die Stücke aus dem Ü-Ei.

    So anders, dass es eigentlich keine Abgüsse von Ü-Ei-Stücken sein können.



    Viele Grüße von

    Boris

    Hallo,

    vielen Dank.

    Dieses Feedback freut mich natürlich sehr. Und den anderen Angesprochenen wird es sicherlich genauso gehen.

    Ich hoffe natürlich, dass andere Sammler sich auch ermuntert fühlen, ihr Wissen zu teilen. Traut Euch ruhig! :-)

    Und wenn jemand Fragen hat, weil sie oder er ein bestimmtes Thema noch nie so richtig verstanden hat, dann traut Euch auch zu fragen.


    Viele Grüße von

    Boris

    Hallo Nathalie,


    die beiden Waffen haben große Ähnlichkeit mit den Jawa-Waffen von 1977, wie Dominique schon schrieb.

    Da das Bild doch etwas unscharf ist, kannst Du hier mal vergleichen:

    https://www.ebay.de/itm/Star-W…id=p2047675.c100005.m1851


    Das lange Gewehr rechts daneben sieht auch nach einer Star Wars Waffe aus. Das könnte das Gewehr von Prune Face von 1984 sein.

    Hier ist eine Auktion in der die Waffe einzeln gut abgebildet ist. Kannst ja mal vergleichen:

    https://www.ebay.de/itm/STAR-W…2a09e5:g:EJEAAOSwrkxdh8qY



    Viele Grüße von Boris

    Hallo,


    alle aufgezählten Serien sind eher neueren Datums. Also kaum älter als 20 Jahre.

    Daher ist das "Massenware" und es ist dort kaum etwas Wertvolles zu erwarten.

    Wenn es ältere Sätze aus den 80er Jahren gibt, wäre das schon interessanter (Dschungelbuch, Biene Maja, Olympiade der Schlümpfe,

    Pumuckl). Auch Spielzeug aus den 70er oder 80er Jahren ist wertmäßig interessant.


    Du kannst ja mal einige Übersichtsbilder hier einstellen. Also immer so 10 oder 20 Sammelboxen auf einem Bild.

    Dann sehen die Sammler hier sehr schnell, ob etwas gutes dabei ist.


    Viele Grüße von

    Boris

    Hallo Manuel,


    ich würde sagen, dass die aus dem Handel erheblich seltener sind.

    Meine Flohmarktfunde würde ich in etwa auf 15 Ü-Ei : 1 Handel schätzen.

    Auf Ebay werden aber bemalte Figuren von Donald, Micky und Pluto immer mal wieder als Ü-Ei-Ausgabe angeboten.

    Im Laufe der Jahre habe ich dort meine Exemplare gezielt ersteigert.

    Die anderen 3 (Aristocat, Bambi und Dumbo) habe ich bis auf ein Exemplar auch über Ebay bekommen. Aber die sucht man

    auch dort wie die berühmte Nadel im Heuhaufen. Meine erste Aristocat habe ich in Dreieich auf der Börse gefunden. Das

    dürfte mehr als 10 Jahre her sein. Der Verkäufer wusste aber um eine mögliche Ü-Ei-Herkunft, weil er das Stück von einem

    ehemaligen Ferrero-Mitarbeiter hatte. War also nicht gerade günstig. Es war aber auch eine bemalte Figur.


    Viele Grüße von

    Boris

    Hallo Nathalie,


    das sieht doch schon ganz gut aus. :-)

    Das mit der Kapsel war nur so eine Idee. Es gibt ja Kapselspielzeuge, bei denen die Kapsel oder eine Hälfte der

    Kapsel (des gelben Ei´s) Teil des Spielzeugs ist. War hier unwahrscheinlich, aber nicht ganz ausgeschlossen.


    Inzwischen hatte ich auch die Idee, ob sich nicht eventuell ein Teil von einem dritten Tier dazugemogelt hat.

    Ich bin darauf gekommen, wiel ich meine Stücke rausgesucht habe.

    Meine Tiere bestehen aus 2 oder 3 Teilen. Da ein Hase keinen ausgeprägten Schwanz hat, könnte man

    bei der Gestaltung darauf verzichtet haben, diesen zu modellieren. So wie man bei der Ente den Bürzel nur angedeutet

    hat. Dann wäre das kleinere runde Teil von Deinem Hasen eventuell von einen dritten (unvollständigen) Tier.

    Den Löwen halte ich auch für vollständig.

    1974-80_Stecktiere_1.JPG1974-80_Stecktiere_2.JPG


    Noch eine Bemerkung zu den farbigen Loks.

    Meiner Meinung nach waren die zeitgleich mit den silbernen Loks im Ü-Ei und wohl auch mit Standboden.

    Dafür habe ich nur einen indirekten Beleg.

    Im Film über das EU-Archiv schwenkt die Kamera auch kurz über einige alte Oldtimer auf Bodenplatte.

    Mit dabei ist auch ein blauer Oldtimer. Von daher nehme ich an, dass auch die roten und blauen Loks

    im Ü-Ei waren und auch Standböden hatten.

    Hier ein Standbild aus dem Film mit der Szene. Das Archivbild ist datiert mit 1975-76/1976-77. Also auch recht

    frühe Ü-Ei-Inhalte.

    bild 54.JPG


    Viele Grüße von

    Boris

    Hallo Nathalie,


    dann muss man noch mal überlegen. Wäre es vielleicht möglich eine Kapselhälfte mit zu verbauen?


    Eventuell waren auch 2 Tiere in einer Kapsel.

    Ich habe ja gerade etwas über die außerirdischen Kelloggs-Ferrero-Figuren geschrieben.

    Da ist es ziemlich sicher, dass immer 2 Figuren in einer Kapsel waren.


    Viele Grüße von

    Boris

    Hallo Nathalie,

    meinen Glückwunsch zu den tollen Stücken!


    Meiner Meinung nach gehören beide Stücke zu der Tierserie, die im Katalog auf Seite 614 zu sehehn ist.

    Und zwar zu den Tieren 13 bis 16. Die anderen Tiere 1 bis 12 auf derselben Seite und 1 bis 12 auf Seite 615

    gehören nicht dazu.


    Diese bisher kleine Serie (Katze, Maus, Ente, Eichhörnchen) ist eine eigenständige Serie, über die bisher sehr wenig bekannt ist. Es ist auch nicht bekannt, wie viele Stücke es insgesamt gibt. Die Katze und die Maus sind im EU-Archiv abgebildet (um 1974). Also ganz frühe Ü-Ei-Inhalte.


    Ich vermute eigentlich, dass der Hase auch komplett ist.

    Man könnte eventuell das Gesicht ganz vorne und das Hinterteil ganz hinten auf die Füße stecken.


    Viele Grüße von

    Boris

    Hallo,


    vielen Dank.

    Oftmals denkt man ja, dass es nichts Neues in Sachen Ü-Ei mehr geben kann. Aber dem ist absolut nicht so.

    Es ist doch noch sehr viel "unerforscht".


    Zur Frage von Manuel.

    Wenn ich micht recht erinnere habe ich 2 Stücke vom Flohmarkt. In beiden Fällen zusammen mit anderen alten Ü-Ei-Inhalten.

    Andere Stücke habe ich von Ebay. Und bei einigen weiß ich gar nicht mehr, woher ich sie habe. Bis vor etwa 2 Jahren waren diese

    Figuren größtenteils auch noch in meiner Kaugummifiguren-Sammlung einsortiert. Andere lagen in der Kiste mit "Ü-Ei-verdächtigen" Sachen.

    Das alle diese Figuren zu dem "Affenpaar" im Katalog gehören, war mir nicht bewusst.


    Für den O-Ei-A 2019 hatte ich 2017/18 angefangen, die EU-Archivbilder ganz intensiv auszuwerten. Der Film über das Archiv war

    dabei ein große Hilfe. Und dabei bin ich mehr zufällig über die Verbindung Kelloggs-Ferrero gestolpert, weil ich zeitgleich, ausgelöst

    durch einen Flohmarktfund, auch nach Kelloggs-Spielzeugen im Netz recherchiert habe. Manchmal passt es halt und es geht einem

    ein Licht auf. :-)

    In den Katalog haben es die Figuren dann erstmal noch nicht geschafft, weil mir ein Bild vom kompletten Satz fehlte. Ich habe mir dann

    nach und nach im Ausland den Kelloggssatz zusammengekauft. Das Forum hier ist also aktueller als der Katalog. :-)


    Viele Grüße von

    Boris

    Auf den ersten Blick verbindet eine Kelloggs Cornflakes Packung sicherlich sehr wenig mit dem Ü-Ei.

    Eine Gemeinsamkeit haben sie jedoch - in beiden steckten kleine Spielzeuge.

    Und damit beginnt eine kleine spannende Reise zurück zu den frühen Anfängen des Ü-Ei's.


    Als bei Ferrero um 1973 die Idee geboren wurde, kleine Überraschungen in Schokoladeneier zu bringen,

    war die Schokolade für den Süßwarenhersteller das kleinere Problem.

    Aber woher die vielen kleinen Spielzeuge nehmen? Laut eines ehemaligen Mitarbeiters fing man schon sehr früh an,

    eigene Spielzeuge entwickeln zu lassen. Aber das dauerte seine Zeit.


    Und so blieb zunächst nichts anderes übrig, als da man die Spielzeuge bei diversen Produzenten weltweit einkaufte.

    So wie es auch andere Firmen machten.


    Mit zu den ersten Ü-Ei-Inhalten überhaupt gehören zwei Figuren, die seit etlichen Jahren im Katalog als "Affenpärchen" abgebildet sind.

    Hier mal das Bild dazu. Der Hinweis "EU" ist nicht ganz korrekt, weil in den ganz frühen Jahren des Ü-Ei's nahezu alle Inhalte sowohl in der EU

    als auch in Deutschland zu finden waren - auch diese beiden Figuren.

    Astro Nits 5.JPG


    Tatsächlich ist es so, dass diese beiden Figuren zu einer Serie von 20 verschiedenen Figuren gehören,

    die eigentlich Außerirdische darstellen sollen. Es sind also keine Affen.


    Im italienischen Ferrero-Archiv sind im Jahrgang 1973/74 zwei weitere Figuren dieser Serie erkennbar. Ich habe sie auf dem Bild eingekreist.

    Saison 1973-75 Teil 3.JPG

    Leider liegen mir nur sehr schlechte Bilder vom italienischen Archiv vor.

    Aber im Film über das Archiv wird kurz über diesen Schaukasten rüber geschwenkt.

    Ein Bild habe ich aus dem Film herauskopiert und die Figur wieder eingekreist. Die Figur ist jetzt deutlich besser erkennbar.

    bild 39.JPG


    Hier noch einmal der Link zum Film:


    Damit haben wir nun 2 Figuren, deren Ü-Ei-Herkunft sicher durch das Archiv belegt sind und eine,

    die nicht ohne Grund seit Jahren im Katalog abgebildet ist. Hier mal die 3 auf einem Bild.

    Astro Nits 6.JPG


    Aber woher soll man nun wissen, was sonst noch zur Serie gehört?

    Und da kommen uns die Sammler von Kelloggs Cornflakes zur Hilfe, die diese Figuren auch sammeln und kennen. :-)


    Die Figuren wurden von der Firma "Rosenhain und Lipmann" in Australien produziert.

    Und bei dieser Firma hat offensichtlich nicht nur Kelloggs sondern auch Ferrero Figuren eingekauft.


    Und so sieht der komplette Satz aus aus 20 Figuren aus.

    Astro Nits 1.JPG


    Die Firma Kelloggs hat diesen Satz unter der Bezeichnung "Astro Nits" herausgebracht.

    Jede Figur hat einen eigenen Namen. Die Namen der Figuren sind (immer von links nach rechts):

    1. Reihe: Laugh-Nit / Fun-Nit / Twang-Nit / Toot-Nit / Grin-Nit

    2. Reihe: Flip-Nit / Spy-Nit / Sniff-Nit / Hop-Nit / Joy-Nit

    3. Reihe: Clown-Nit / Yak-Nit / Hoot-Nit / Knot-Nit / Twirl-Nit

    4. Reihe: Speed-Nit / Goof-Nit / Rock-Nit / Flap-Nit / Crawl-Nit


    Ich möchte jetzt noch etwas näher auf die Unterschiede zwischen den Kelloggs-Figuren und den Ü-Ei-Figuren eingehen.

    Die Kelloggs-Figuren existieren in diversen Farben. Der Name der jeweiligen Figur ist meist unter dem Füßen angebracht.


    Von den Ü-Ei-Figuren sind mir bisher deutlich weniger Farben bekannt, allerdings konnte ich bisher auch nur 7 Exemplare finden.

    Sie sind wirklich selten. Es ist also anzunehmen, dass es weitere Farben gibt.

    Astro Nits 3.JPG


    Ein wesentlicher Unterschied zu den Kelloggs-Exemplaren ist, das bei den Ü-Ei-Figuren die Kennung und der Name entfernt sind.

    Hier mal ein Vergleichsbild, damit man sieht, was ich meine.

    Astro Nits 2.JPG


    Kelloggs Cornflakes und das Ü-Ei haben also mehr miteinander zu tun, als man meinen könnte. ;-)

    Ich hoffe, dass Euch dieser kleine Bericht aus der Wunderwelt des Ü-Ei's gefällt.



    Viele Grüße von

    Boris

    Hallo Werner,


    die Bilder sind nicht im Netz verfügbar.

    Kein Seitenbetreiber legt sich mit Ferrero an und veröffentlicht Bilder, die auf inoffiziellen Weg

    das Werkstor von Ferrero passiert haben.

    Ich hatte mal Ferrero angeschrieben und um die Erlaubnis gebeten, die Bilder vom deutschen Archiv bei Eierlei veröffentlichen

    zu dürfen. Sie sind ja ohnehin seit mehr als 10 Jahren im Umlauf. Das hat Ferrero aber nicht erlaubt. :-(

    Wenn man auf Börsen geht und mal etwas rumfragt, kann man sie in aller Regel unter der Hand bekommen.


    Auf Youtube findet man einen Film über Ferrero, für den auch im italienischen Archiv gefilmt wurde.

    Das ist meines Wissens nach die einzige offizielle Quelle, in der etwas von den Ferrero-Archiven zu sehen ist.



    Viele Grüße von

    Boris

    Der Donald kommt in denselben Farben wie Micky vor und hat auch bemalte Augen.

    Auch diese Figur musste für das Ü-Ei verkleinert werden.
    Ganz rechts im Bild ist wieder die Ü-Ei-Ausgabe zum Größenvergleich mit abgebildet.

    Bei der Ü-Ei-Ausgabe, wie auch bei der Schreibwarenhandel-Ausgabe befindet sich die Kennung hinten auf dem Kragen des Matrosenanzugs.

    Radierer 7.JPGRadierer 8.JPGRadierer 9.JPG



    Die dritte aus dem Ü-Ei bekannte Figur ist Pluto. Auch er wurde für das Ü-Ei etwas verkleinert.

    Dabei ging auch seine Nasenspitze "verloren".

    Die Ausgaben aus dem Schreibwarenhandel sind daher neben den bemalten Augen auch gut an der Nasenspitze erkennbar.

    Auch der Pluto kommt in den Farben rosa, gelb, orange und grün vor.

    Bei der Ü-Ei-Ausgabe, wie auch bei der Schreibwarenhandel-Ausgabe befindet sich die Kennung hinten am Rücken von Pluto.

    Radierer 10.JPGRadierer 11.JPGRadierer 12.JPG


    Des weiteren sind mir noch ein Dumbo und ein Bambi von diesen Radiergummis aus dem Schreibwarenhandel bekannt.

    Auch sie tragen die Kennung "© Walt Disney Prod." in diesem für diese Serie typischen Schriftzug.

    Vermutlich gibt es Dumbo und Bambi auch in den vier von Micky, Donald und Pluto bekannten Farben.

    Bisher habe ich sie aber nur in rosa vorliegen.

    Die Aristocat, Dumbo und Bambi sind erheblich schwerer aufzufinden, als die anderen 3 Figuren.

    Es könnte auch sein, dass es weitere Figuren in dieser Reihe gibt.

    Wenn jemand da etwas hat, würde ich mich sehr über einen Hinweis an dieser Stelle freuen.

    Radierer 15.JPG



    Zum Schluss noch ein Hinweis auf eine ähnliche Figurenserie, deren Herkunft ich nicht kenne.

    Diese Figuren sind aus relativ weichen "Gummi" und etwas kleiner als die Ü-Ei-Figuren (links im Bild wieder ein Ü-Ei-Pluto zum Größenvergleich).

    Diese Figuren haben nichts mit den oben beschriebenen Stücken zu tun. Die Kennung ist an diesen Figuren auch vertieft angebracht.

    Radierer 16.JPGRadierer 17.JPG




    Ich hoffe, dass Euch dieser kleine Bericht aus der Wunderwelt des Ü-Ei's gefällt.


    Viele Grüße

    Boris

    In der Saison 1979/80 waren 3 Radiergummis im Ü-Ei zu finden - Micky, Donald und Pluto.

    Mit dieser kleinen Serie möchte ich mich in diesem Bericht genauer befassen, weil die Serie einiges zu bieten hat.


    Der BPZ zu den 3 Figuren ist ein einzelnes kleines Blättchen, dass von vorne und hinten bedruckt ist.

    Aus dem Text geht hervor, dass es diese 3 Figuren im Ü-Ei gibt und sie als Radiergummi dienen.

    Radierer 1.JPGRadierer 2.JPG



    Alle 3 Figuren existieren in den Farben blau, gelb und rosa. Soweit sind diese Figuren bekannt und katalogisiert.

    Radierer 3.JPG



    Interessant wird es, wenn man sich die Bilder vom deutschen Ferrero-Archiv genauer anschaut.

    Dort sind in der Saison 1979/80 die 3 Figuren abgebildet. Hier ein Bildausschnitt dazu.

    Radierer 19 Archiv 1979 Regulär.JPG



    Im Herbst 1978 sind die Figuren jedoch ganz offensichtlich schon auf dem Testmarkt Hessen im Ü-Ei gewesen.

    Der entsprechende Bildausschnitt weist eine sehr bemerkenswerte Abweichung auf - statt des Donalds ist dort eine Aristocat als Radiergummi zu sehen!

    Auch wenn das Bild nicht so gut ist, so kann man ganz rechts doch eindeutig eine Aristocat erkennen.

    Radierer 18 Archiv 1978 Test.JPG


    Was hat es mit dieser Figur nun auf sich?

    Es ist tatsächlich so, dass es etwa um 1978 diese Figuren in leicht größerer Version auch im Schreibwarenhandel zu kaufen gab.

    Ich war damals noch Schüler und habe tatsächlich bei uns im Schreibwarengeschäft so ein Radiergummi gekauft, weil ich schon damals Comicfiguren toll fand.

    Als viele Jahre später diese Radiergummis im Ü-Ei-Katalog auftauchten, habe ich das zunächst für einen Fehler gehalten.

    Schließlich wusste ich noch genau, dass ich so ein Radiergummi nicht im Ü-Ei gefunden hatte, sondern im Geschäft gekauft hatte.

    Die Katalogmacher hatten aber recht.


    Ich kann hier 2 von diesen Aristocats zeigen. Zum Größenvergleich habe ich einen Pluto aus dem Ü-Ei dazugestellt.

    Die Aristocat passt in eine alte Ü-Ei-Kapsel. Da die Aristocats bemalte Augen haben, stammen sie höchstwahrscheinlich aus dem Schreibwarenhandel.

    Sollte es die Aristocat tatsächlich auf dem Testmarkt Hessen im Ü-Ei gegeben haben (bisher ist mir kein Belegstück in Sammlerhand bekannt),

    dann ist sie vermutlich nicht bemalt. Und eventuell ist sie auch etwas kleiner als die Version aus dem Schreibwarenhandel.

    Allerdings hätte sie nicht verkleinert werden müssen, weil sie auch so ins Ü-Ei passen würde.

    Aus unbekannten Gründen hat man sich seinerzeit also während der Testphase gegen die Aristocat und für den Donald als reguläre Ü-Ei-Ausgabe entschieden.

    Radierer 13.JPGRadierer 14.JPG



    Um den Bericht zu vervollständigen, möchte ich jetzt noch auf die mir bekannten Figuren aus dem Schreibwarenhandel genauer eingehen.


    Zunächst ist da Micky, den es in den Farben rosa, gelb, orange und grün gibt.

    Er hat bemalte Augen und ist etwas größer als die Ü-Ei-Ausgabe.

    Ganz links im Bild ist ein blauer Micky aus dem Ü-Ei zum Größenvergleich mit abgebildet.

    Bei der Ü-Ei-Figur befindet sich die Kennung hinter dem Ohr. Bei der Schreibwarenhandel-Figur hinten auf den Schuhen.

    Radierer 4.JPGRadierer 5.JPGRadierer 6.JPG



    ...unten geht es weiter.

    Hallo Lionel,


    ja die Figuren sind noch in meiner Sammlung. Ich müsste sie aber selber erst neu sortieren.

    Mir sind mehrere Kasten mal ausgekippt und danach war die Freude erstmal dahin.


    Ansonsten ist die alte Liste ja nur ein Anregung. Jeder darf die so umgestalten, wie er es für richtig hält.


    Viele Grüße von

    Boris