Sind Goldpartikel / Goldglitter bei der Olympiade noch etwas besonderes?

  • Hallo zusammen,


    Wenn ich mich nicht falsch erinnere, gab es mal eine Zeit, da wurden Zubehörteile aus der Olympiade, vorallem die Mohrenkopfhälfte mit Goldpartikeln höher gehandelt wie die gewöhnliche Version. Inzwischen scheint das aber nicht mehr so zu sein oder? Bzw. eher im Gegenteil: Das Standard-Zubehör hat immer Goldpartikel oder? Freue mich wenn wir darüber etwas diskutieren könnten. Ich habe jetzt zumindestens alle 3 Zubehörteile mit Goldpartikel gefunden und in meinem Besitz.


    Gruß Dominik

  • Hallo Dominik,


    die Goldpartikel sind beim Zubehör der Olympiade tatsächlich die häufigste Variante.


    Ich kenne 4 Varianten:

    mit Goldpartikeln --> häufig

    ohne Goldpartikel, dafür oft kleine helle Flecken --> etwas seltener

    hellbraun (ohne irgendwelche Partikel oder Flecken ) --> selten

    transparent-braun --> sehr selten


    Die Varianten können in helleren und dunkleren Brauntönen vorkommen, so dass man weitere Untervarianten ausweisen könnte.


    Viele Grüße von

    Boris

  • Hallo,


    hier noch ein paar Bilder.


    Zum einen eine Hälfte mit hellen Flecken, damit man weiß, wovon ich schreibe.

    Eventuell gibt es hier auch Mischversionen bei denen Goldpartikel und helle Flecken vorhanden sind.

    Hälfte mit hellen Flecken.JPG


    Und dann noch zwei Bilder von einem transparenten Stück im Vergleich mit einer "normalen" Hälfte.

    Dabei ist mir wichtig, das verstanden wird, dass die Aufnahmen bei normalen Sonnenlicht am Fenster gemacht wurden.

    Nur die wirklich transparente Variante ist bei normalen Sonnenlicht derart transparent.

    Man sieht ja immer wieder Angebote, bei denen die Hälfte vor einer starken Lichtquelle fotografiert wurde. Aber dann

    erscheint jede normale Hälfte auch irgendwann sehr transparent. Mit solchen Angeboten werden Unwissende um ihr Geld gebracht.

    Wobei auch die Anbieter häufig unwissend sind. Es ist halt so, dass die transparente Variante extrem selten ist und mangels

    Vergleich dann normale Hälften falsch deklariert werden.

    Schaumkusshälfte transparent-braun, Sonnenlicht 2.jpgSchaumkusshälfte transparent-braun, Sonnenlicht 3.jpg


    Viele Grüße von

    Boris

  • Danke ihr beiden für die Antworten!


    Lionel , das sind doch die Bilder aus dem Katalog oder? Ich fände es immer noch mega, wenn man hier nicht nur die 3 Hälften sondern auch die korrekte Figur dazu unter UV sehen könnte.


    Da wir ja jetzt hier von der Frage der Goldpartikel (danke, die ist jetzt beantwortet) eher Richtung Mohrenkopfschlumpf vom Thema wechseln, hier mal eine ganz Provokante Frage:


    Ich hatte neulich mal eine Dental Fälschung von einer Mohrenkopfhälfte in der Hand, die so perfekt war, dass man sie wirklich kaum erkennen konnte. Es war auch nur eine kleine Stelle am Rand zu finden wo sich eine doppelte Gußnaht gebildet hat. Ich hatte sie damals auch kurz unter UV Licht gelegt weil ich neugierig war und dann ist sie irgendwo hin verschwunden - fragt mich nicht wo sie jetzt liegt - ich hatte selbst schon danach gesucht.


    Jedenfalls hatte ich dann vor kurzem auch noch eine Dentalfälschung von Stelzen bekommen, die auch wirklich sehr gut gemacht war. Wenn da keine doppelten Gußnähte an manchen Stellen gewesen wären, hätt ich die Fälschung niemals erkannt.


    Was mir aber aufgefallen ist und mir sofort in Erinnerung kam ist, dass die Dental Fälschung der Stelzen unter UV Licht genauso leuchtet wie die transparente Negerkusshälfte. Deshalb meine provokante Frage: Könnte es hier sein, dass wir lange eine sehr gut gemachte Fälschung für eine seltene Rarität gehalten haben? Schließlich sind die doppelten Gußnähte bei Mohrenkopfhälften immer sehr schwierig zu finden und es könnte produktionsbedingt sogar dazu gekommen sein, dass es quasi durch Glück zu einer perfekten Fälschung kam bei der die Gußnähte optimal an den Rand der Hälfte gelaufen sind.


    Was mir bei meinen Stelzen aufgefallen ist, ist dass sie viel biegsamer sind wie originale und unter Mirkoskop leichte schwarze Einschlüsse im Material zu sehen sind. Trifft das auf die Mohrenkopfhälfte auch zu? Also ist sie vielleicht an irgendeiner Steller weicher/ irgendwie zu drücken/ biegen oder gibt es schwarze Einschlüsse im Material (körnige Einschlüsse??


    Stelle die Stelzen auch gerne für weitere Fragen zur Verfügung.


    LG

  • Hallo Dominik,


    kannst Du Bilder von den Stelzen hier zeigen?


    Ansonsten ist es so, dass alle originalen Materialvarianten, die hier von den Hälften gezeigt wurden, natürlich auch von den Stelzen und dem Löffel existieren.

    Mit lagen die transparenten Stelzen und der transparente Löffel auch schon vor. Und die habe ich auch sehr sorgfältig untersucht. Also die transparente Variante gibt es wirklich.

    Anbei 2 Bilder von diesen Teilen. Das eine Bild ist von Ueei-Agent. Das andere von mir.

    Stelzen transparent 1.jpgtransparenter Löffel 2.JPG


    Nahezu perfekt gefälschte Hälften sind mir in den ganzen Jahren nur äußerst selten begegnet. Genau genommen eigentlich nur 1x. Und die war in weiß gehalten.

    Hier einige Bilder davon, die ich früher mal für Üeidieter gemacht hatte.

    neu Schaumkuss Replikat R-C 1.JPGneu Schaumkuss Replikat R-C 2.JPGneu Schaumkuss Replikat R-C 3.JPGneu Schaumkuss Replikat R-C 4.JPG


    Die Frage nach der korrekten Figur zu den Hälften ist etwas schwierig. Für die hellbraune Variante aus dem Diorama sind es alleine schon mindestens 3 verschiedene Figuren, die man abbilden müsste. Die sind allerdings immer schlierig bemalt.

    Insgesamt kenne ich mindestens 12 verschiedene Bemalungen des Schaumkuss-Schlumpfes, aber nur ca. 4 verschiedene Hälften. Welche Hälfte für welche Bemalung genutzt wurde, ist tatsächlich nicht mehr so einfach nachzuvollziehen.

    Im Grunde sind die zahlreichen Varianten der Olympiade-Serie sehr verwirrend. Insbesondere auch deshalb, weil die Bemalungen innerhalb der Serie nicht bei allen Figuren zu finden sind. Speziell für die Hüpfseilschlumpfine wurden z.T. völlig abweichende Bemalungen genutzt, als für die anderen Figuren der Serie.


    Wer Spaß an Varianten hat, kann hier ein weites Betätigungsfeld finden. :-)

    Ist mindestens genauso kompliziert, wie bei Erkennst Du Deinen Schlumpf. ;-)


    Viele Grüße von

    Boris

  • Hallo zusammen,


    Boris , wow die Bilder von den transparenten Teilen sind wirklich geil, hab ich noch nie gesehen irgendwo!


    Trotzdem vollständigkeitshalber hier die Bilder der Dentalstelze.


    Links und rechts jeweils zum Vergleich ein ori Zubehörteil mit Goldpartikel (damit klar ist welche Variante zu sehen ist) und im Hintergrund mal der schlierige Negerkussschlumpf für den Farbvergleich.


    Unter dem Mikroskop sieht in etwas kleiner Körnung statt den Goldpartikeln eben schwarze Partikel und bei noch stärkerer Vergößerung sieht man dass das Material komplett durchzogen ist von diesem schwarzen Granulat.


    Problem ist wohl aber mein Setup unter UV Licht, jetzt auf dem Foto scheint die Stelze eher weißlich leicht grünlich zu leuchten, aber das ist definitiv nicht der Fall. Mit den menschlichen Augen würde ich den Farbton eher als hellbraun bezeichnen, seh nah an dem Farbton von Lionels rechter Negerkusshälfte.