Ü-Ei Figuren Paket beim Zoll aufgehalten

      Ü-Ei Figuren Paket beim Zoll aufgehalten

      Hallo, möchte von euch wissen.

      Wer hat schon mal ins Ausland versendet, oder sollte ein Paket aus dem Ausland bekommen welches dann vom Zoll beschlagnahmt wurde.

      Sei es getauscht oder bei Ebay gekaufte Figuren.

      Wie seid Ihr dann an Eure Figuren gekommen ?

      Eure Meinung interessiert mich sehr.

      Beste Grüsse
      Der Variantenjäger

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Variantenjäger“ ()

      Hi,
      die Frage ist zu allgemein gestellt.
      Ich gehe mal davon aus, es geht um eine Sendung, die Du erwartest, aus einem Nicht-EU-Land.
      Da ist interessant:
      - Woher hast Du die Information, dass die Ware beim Zoll ist (Schreiben vom Zoll oder Track&Trace Sendungsverfolgung des Postunternehmens)
      - Wenn Du ein Schreiben vom Zoll hast, wie war das deklariert?

      Grundsätzlich gibt es zwei Wege:

      1.
      Das Versandunternehmen handelt die ganze Zollabfertigung und stellt Dir Deine Sendung letztendlich zu. Dann bekommst Du später eine Rechnung des Versandunternehmens über eventuell verauslagte Gebühren, Zölle und Steuern. Es kann alternativ auch sein (je nach Versandunternehmen) dass der Postbote gleich die Kohle einzieht, wenn er die Sendung bei Dir abliefert.

      2.
      Für das Versandunternehmen gilt die Sendung mit Zustellung beim Zoll als an den Empfänger ausgeliefert. Dann schreibt Dich der Zoll an und bestellt Dich auf Dein zuständiges Zollamt. Wenn keine Lizenzrechte oder Einfuhrbestimmungen verletzt wurden, kannst Du Dein Päckchen gleich mitnehmen und zahlst alle eventuell anfallenden Kosten direkt beim Zoll.

      LG
      Dann wird das wahrscheinlich von Zollamt zu Zollamt unterschiedlich abgewickelt. Hauptzollamt Braunschweig schickt immer ein Schreiben und bestellt den Empfänger persönlich oder einen Vertreter mit Vollmacht aufs Zollamt zwecks Sendungsübergabe. Daher kenne ich mittlerweile alle Mitarbeiter dort bestens. Eine Zusendung durch den Zoll selbst gibt es bei uns hier höchstens als vorher beantragte Ausnahmeregelung.
      @ Karin
      Schau mal auf die Seite des Zolls, ich bin gerade in Eile, kann es daher nicht selbst raussuchen. Beachte aber bitte, dass zur Berechnung aller Gebühren Warenwert + Versandkosten zusammengerechnet werden. Da kann es schnell passieren, dass Du ein größeres Teil in den USA bestellst, das kostet 20 Euro, der Versand kostet dann vielleicht 45 Euro und damit nimmt der Zoll 65 Euro als Wertberechnungsgrundlage, dadurch zahlst Du da noch mal 20 Euro (noch mal in die Tabelle schauen wg. genauen Betrag) und am Ende hast Du 85 Euro ausgegeben und Dein 20 Euro Schnapp ist gar kein Schnapp mehr.
      LG
      Hallo,

      bis jetzt ist nur ein Päckchen für mich beim Zoll gelandet. Es war von einem Figuren-Tausch von einer russischen Tauschfreundin hier aus dem Forum.

      Ich hatte vom Zoll dann ein Brief bekommen, das ein Päckchen für mich dort ist. Dann habe ich das Schreiben ausgefüllt, dass sie das Päckchen öffnen dürfen, und den Brief wieder zurückgeschickt
      Als Beweis hatte ich einen Ausdruck der E-Mails von unserem Tausch mit reingelegt.
      Nach einer Woche habe ich das Päckchen vom Zoll dann zugeschickt bekommen.
      Zahlen musste ich nichts, da es ja kein Kauf war.

      Grund für die Beschlagnahmung war wahrscheinlich die ausgefüllte Zollerklärung, wo die Angabe des Wertes fehlte.

      Ansonsten läuft immer alles bestens mit den ausländischen Tauschgeschäften.

      chrissi
      Also ich hatte auch nur 2 Erfahrungen mit dem Zollamt hier.
      Einmal wo meine Ware aus Irland kam und einmal mein Päckchen aus den USA.
      In beiden Fällen musste ich nichts nach zahlen, da ich meine Auktionen auch ausgedruckt habe und nach gewiesen, dass es sich hier tatsächlich nur um reine Figuren handelt.

      Mir wurde nur gesagt, dass der Versender meiner Ware nicht die Kreuze in der Zollbescheinigung gemacht hat, so dass man das Päckchen nicht weiter leiten konnte.

      Mehr kann ich auch nicht dazu sagen, weil ich nichts bezahlen musste.

      Gruß Andreas
      @Karin:
      Habe auch nochmal geschaut:
      - Bis 22,00 € Warenwert (ohne Versandkosten) keinen Zoll, keine Umsatzsteuer.
      - Über 22,00 € Warenwert (ohne Versandkosten) bis 150,00 € Warenwert (inkl. Versandkosten) fällt Umsatzsteuer an (im Regelfall 19%)
      - Über 150,00 € Warenwert (inkl. Versandkosten) fallen Umsatzsteuer und Zoll an.
      Bei Tauschfiguren oder Geschenken erhöht sich die 22,00 € Grenze auf 45,00 €. Hier vertraut der Zoll auf die Absenderangaben oder nimmt alternativ eine eigene Wertschätzung vor, da es ja keine Rechnung gibt.
      Soweit alles ganz eindeutig geregelt.
      :bye:
      Dani
      Also unser zuständiges Zollamt verschickt nix nach, da muß man schon persönlich antanzen. :oops:
      So wird das vermeintliche Schnapp dann doch eine Kostenfalle. Ich hatte mir über Ebay aus den USA eine Jacke und Pullover ersteigert, ich glaub die kamen zusammen umgerechnet mit Porto 40 €. Zoll hielt die Sendung fest also mußte ich hin. (Hin und Zurück 140km) Also 40 € Warenwert + 25 € für Sprit und dann kamen noch 30 € Gebühren ect dazu die ich beim Zoll lassen mußte, also zusammen ein sehr teurer Einkauf. :oops:
    Click Here